Baby Haferkekse

You are currently viewing Baby Haferkekse

Um einen Baby Haferkekse als leckeren und auch gesunden Snack für Dein Kind selbst herzustellen brauchst Du nichts weiter als ein paar Haferflocken und unseren leckeren Sprösslinge Apfelbrei

Haferflocken geben Power und sind so gesund

Haferflocken werden nicht umsonst als Superfood bezeichnet: neben essentiellen Aminosäuren und Vitamin B1 beinhalten die leckeren Flocken auch Zink und liefern wertvolle Ballaststoffe. Zudem gehören Haferflocken mit 5,4 mg Eisen / 100 g zu den Lebensmitteln mit einem nennenswerten Eisengehalt.

Hafer ist ein Getreide, das im Allgemeinen sehr gut verträglich ist. Er weist einen nur geringen Glutenanteil auf, bei Zöliakie sollte man aber dennoch vorsichtig sein.

Auch im Rahmen der Beikost sind die Haferflocken ein wertvolles Lebensmittel, das sich sehr vielfältig verarbeiten lässt. Ob süß oder herzhaft, Hafer lässt sich wunderbar kombinieren. Zusammen mit fruchtigem Apfelbrei  lässt sich im Handumdrehen ein prima Snack ideal für kleine Kinderhände zum Knabbern herstellen, der keinen zusätzlichen Zucker enthält.

Rezept Haferkekse mit Apfelbrei
  • Eine Tasse mit Haferflocken (wir bevorzugen die zarten) in eine Schüssel füllen.
  • Einige Löffel Apfelbrei hinzufügen und verrühren. Die Menge des Apfelbreis kannst Du selbst bestimmen. Je mehr Apfelbrei Du nimmst, desto weicher und süßer werden die Kekse. Bei weniger Apfelbrei werden die Kekse besser knusprig.
    Es sollte aber am besten eine recht feste Masse entstehen, die sich gut portionieren und formen lässt.
  • Masse entweder mit der Hand oder einem Löffel zu kleinen Keksen formen und auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Backblech legen. Größe und Dicke der Kekse kannst Du dabei selbst bestimmen. Auch hier gilt wieder: je dicker die Kekse sind, desto weicher werden sie.
  • Je nach Dicke werden die Kekse dann bei 160°C Umluft für etwa 15 Minuten im Backofen gebacken.
Super praktisch auch auf Vorrat

Je jünger Dein Kind ist desto weicher sollten die Kekse sein. So kann Dein Baby auch ohne Zähnchen die Kekse prima “lutschen”.
Übrigens lassen sich die Kekse auch prima einfrieren. Also am besten einfach eine größere Portion backen und dann einfrieren. Dann kannst Du die Kekse nach und nach auftauen und Deinem Kind einen gesunden und leckeren Snack anbieten.